Update Das Kundenmagazin für institutionelle Investoren

SOCIAL MEDIA

„Update“ auf LinkedIn und Twitter

Sie sind in den sozialen Netzwerken unterwegs und wollen interessante Fachbeiträge von AllianzGI nicht missen? Kein Problem. „Update“ gibt es nicht nur in Print und online, sondern auch auf LinkedIn, dem internationalen beruflichen Netzwerk. LinkedIn-Follower unseres Magazins werden unmittelbar über neue englischsprachige Beiträge informiert und können diese jederzeit und an jedem Ort der Welt lesen. Follower unseres Twitter-Kanals @AllianzGI_DE erhalten ebenfalls eine Nachricht mit dem Hashtag #UpdateMag. Werden Sie Mitglied unserer sozialen Netzwerke!

Juli 2017

Studie

Aktives Management

Wozu braucht man einen Fondsmanager, wenn man einfach in einen Index investieren kann? Bringt sogenanntes aktives Management tatsächlich einen Mehrwert? Die Debatte über Vor- und Nachteile von aktivem und passivem Management gehört zu den lebhaftesten Diskussionen der Investmentbranche. Doch was ist besser? Eine vergleichende Studie macht die Unterschiede deutlich.

Juli 2017

ALTERNATIVE INVESTMENTS

Allianz Global Investors legt Allianz Event Driven Strategy auf

Allianz Global Investors legt mit dem Allianz Event Driven Strategy einen neuen liquiden Fonds mit alternativer Anlagestrategie auf. Der Fonds baut auf dem bisherigen Erfolg des Allianz Merger Arbitrage Strategy auf, der aktuell ein Volumen von rund 900 Mio. Euro aufweist. Der neue Fonds hat ein offensiveres Renditeziel, bietet eine breitere Arbitrage-Chance und ist in geringerem Maße vom globalen M&A- Zyklus abhängig. Fondsmanager des Allianz Event Driven Strategy ist Tim Wooge, der auch den Allianz Merger Arbitrage Strategy managt.

Juli 2017

Analyse

Kapitaleinkommen für das zweite Maschinenzeitalter

Starke technologische Veränderungen sind zu erwarten: Digitalisierung, lernfähige Maschinen und Informationsplattformen sind Treiber dieser Entwicklung. Brynjolfsson und McAfee treffen die Vorhersage, dass es, wenn schon nicht zum Ende der menschlichen Arbeit, so doch zu radikalen Veränderungen in der Arbeitswelt kommen wird.

Das „zweite Maschinenzeitalter“, das sie heraufkommen sehen, würde – anders als das erste – nicht mehr die Produktivität des Faktors Arbeit durch die Kombination Arbeit und Kapital (also Maschine) steigern. Vielmehr würde es Arbeit durch Kapital ersetzen, so ihre Prognose. Warum nicht Maschinen für Menschen arbeiten lassen?

Juli 2017

Künstliche Intelligenz

Europaweit erster Fonds für Künstliche Intelligenz aufgelegt

AllianzGI hat im April diesen Jahres mit dem Allianz Global Artificial Intelligence den europaweit ersten Aktienfonds mit Fokus auf Künstliche Intelligenz (KI) aufgelegt. Der Fonds investiert global in Unternehmen, die von der Verbreitung und dem zunehmenden Einsatz von KI profitieren. Expertenschätzungen zufolge wird der weltweite Markt für KI bis 2025 auf 35 bis 40 Milliarden US-Dollar wachsen. In einem Podcast erläutert Portfolio Manager Sebastian Thomas, in welchen Industrien bereits heute künstliche Intelligenz eingesetzt wird und wie durch disruptive Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft interessante Investmentchancen entstehen können.

Juli 2017

Seiten